Regenbogen Babys

Von dem Glück, das ich in der Babyfotografie gefunden habe, möchte ich gern etwas zurückgeben und Familien mit sogenannten "Regenbogen-Babys" unterstützen.

 

Was sind Regenbogen-Babys?

 

Es sind Babys, deren Familien zuvor einen tragischen Verlust durch Fehlgeburt, Totgeburt, Frühgeburt o.ä. erlebt haben. Dahinter steckt der Gedanke, dass ein Regenbogen etwas Schönes und Hoffnungsvolles nach einem Regen bzw. Sturm oder Unwetter ist. Diese Familien haben es oftmals schwer, das neue Glück anzunehmen, sind hin und her gerissen zwischen Trauer und Hoffnung. Ein Regenbogen entsteht aber nur nach Regen und dunklen Wolken. Er ist damit ein Symbol für etwas Neues, ohne dabei die zurückliegenden Erfahrungen zu leugnen.

 

Mein Geschenk

 

Betroffenen Familien schenke ich das Neugeborenen-Shooting. Pro Monat kann ich 1 solches ehrenamtliches Shooting anbieten. Ein Teil der Fotosession ist immer auch ein Regenbogen-Motiv. Ich halte es für einen wichtigen Bestandteil der Trauerarbeit, das verlorene Kind auf diese indirekte Art in die Bilder aufzunehmen und trotzdem das neue Leben zu feiern und festzuhalten.

 

Die Eltern erhalten das kleine Neugeborenen-Shooting in meinem Fotoatelier inklusive Online-Galerie zur Bildauswahl und 5 Bildern digital als Datei und als 10x15 Fotoabzug kostenlos.  Da es ab 2020 das Minishooting für Neugeborene nicht mehr gibt, erhalten die Regenbogenbabys künftig das komplette Shooting von 2-3 Stunden sowie ein Regenbogenbild digital als Datei und in 18x24 cm kostenlos.

 

Das Shooting sollte in den ersten 14 Lebenstagen stattfinden. Bitte kommt daher besser früher als später auf mich zu, um euch oder jemand anderes für dieses Regenbogen-Shooting anzumelden.

Ein Geschenk-Shooting anmelden oder eine Familie vorschlagen?

 

Bitte nutzt dafür die Seite Kontakt oder schreibt mir eine E-Mail. Gebt euren Namen, den voraussichtlichen Entbindungstermin des Babys an und schreibt mir von eurer Geschichte. Bitte habt Verständnis, dass Fehlgeburten in den frühen Schwangerschaftswochen - so schlimm sie auch sind (ich spreche aus eigener Erfahrung) - nicht unter diese Definition fallen.

 

Was ihr mir anvertraut, behandle ich vertraulich. Das Shooting verschenke ich von Herzen und erwarte dafür keine Gegenleistung außer Aufrichtigkeit mir gegenüber.

 

Ein Kind zu verlieren ist immer noch ein Tabu-Thema in der Öffentlichkeit. Das sollte es aber nicht, denn so bleiben auch viele Hilfsangebote für betroffene Familien unbekannt. Auch wenn ich - aus organisatorischen Gründen - kein Mitglied der Sternenkinder-Fotografen mehr bin, möchte ich deshalb auf die wichtige Arbeit dieser Organisation hinweisen:

 

http://www.dein-sternenkind.eu/ oder auch https://www.hopesangel.com/

 

Ich selbst hoffe und wünsche mir, mit den in Amerika bereits weit verbreiteten Regenbogen-Babyfotos zu einem offenen Umgang mit der Problematik beitragen zu können und bedanke mich daher herzlichst bei den Eltern, die mir erlauben, ihr Regenbogenbaby zu zeigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liebe-Leben-Lachen Fotografie by Patricia Dettweiler